( 1 / 21 ) Nächstes Bild >
as120903_001.jpg -

Pauli:

Der einbeinige Lokführer

Pauli verlor mit dreiundzwanzig Jahren bei einem Motorradunfall sein rechtes Bein. Er war während eines Sekundenschlafes an der Leitplanke entlanggefahren und dachte im ersten Moment, er hätte sich nur geschnitten. Jedoch hatte er einen Schnitt beim Rasieren als schmerzhafter in Erinnerung. Als er in der Notaufnahme zu Bewusstsein kam, tastete erst einmal mit den Händen durch die Bettdecke zu der Stelle, wo wenige Stunden zuvor noch sein Bein gewesen war.

Text und Fotos: Anna Schmitzberger

zum Text

Bevor er Nachtschicht hat, liegt Pauli tagsüber gern auf seiner Lieblingsbank an der Staatsbrücke in die Sonne.