AGB:

Fotostory.at ist eine Cooperative zur Vermarktung von Reportagen. Wer sie nutzt, akzeptiert folgende Bedingungen (Änderungen vorbehalten):

1. Die Präsentation von Reportagen auf Fotostory.at ist kostenfrei und unverbindlich.
Wer eine Reportage auf Fotostory.at präsentiert und auf eigene Initiative verkauft, zahlt keinen Beitrag.

2. Über die Auswahl der Reportagen und die Gestaltung der Website entscheidet die Fotostory.at-Redaktion nach eigenem freiem Ermessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

3. Vermittelt ein Fotostory.at-Teilnehmer* ("Vermittler") eine der auf der Website präsentierten Reportagen hat er oder sie gegenüber fotorstory.at Anspruch auf ein Vermittlungshonorar in Höhe von 20% des Veröffentlichungshonorars.
In diesem Fall ist die Höhe des Veröffentlichungshonorars vorab mit Autor/Fotograf sowie mit der Fotostory-Redaktion zu verhandeln, wobei für die Anbahnung der Veröffentlichung und für die Honorarverhandlung ausschließlich der Vermittler auf eigene Kosten und Gefahr verantwortlich ist.
Fotostory.at behält in diesem Fall 10% des Veröffentlichungshonorars als Aufwandsentschädigung ein; die übrigen 70% erhalten der Fotograf und/oder Autor.
Fotostory.at übernimmt die Lieferung der Bilder und Texte in die Redaktion des veröffentlichenden Mediums.

4. Falls die Aufteilung des Honorars zwischen Textautor und Fotograf nicht durch den Kunden erfolgt ist, obliegt diese Fotograf und Autor untereinander.

5. Bevor einem Kunden die Reportage eines anderen Fotostory-Teilnehmers zum Erwerb angeboten wird, ist nachweislich die Fotostory-Redaktion zu verständigen um zu verhindern, dass einem Kunden dieselbe Reportage mehrfach angeboten wird.

6. Fotostory.at und seine Teilnehmer sprechen nur Kunden im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) an. In allen anderen Ländern („Ausland“) wird der Vertrieb, soweit vorhanden, von Partneragenturen vorgenommen. Will ein Teilnehmer eine Reportage einem Kunden im Ausland anbieten, ist dafür vorab bei der Fotostory-Redaktion abzuklären, ob es für das betreffende Land Einschränkungen oder laufende Verkaufsverhandlungen gibt.

7. Wird eine Reportage im Ausland über eine Partneragentur verkauft, gilt Fotostory.at als Verkäufer und erhält 25% des Verkaufspreises, 75% gehen an Autor und/oder Fotograf.
Jedem Teilnehmer steht es frei, seine Reportagen für jene Länder zu sperren, in denen er schon über andere Vermarktungswege verfügt.

8. Bevor eine Reportage auf Fotostory.at präsentiert wird, ist die Redaktion nachweislich über allfällige Beschränkungen der Nutzung/Verwertung der Reportage in bestimmten Ländern (z.B. Sperre nach einer exklusiven Veröffentlichung oder exklusiver Vertrieb durch eine Agentur) zu informieren.

9. Soll eine Reportage zu einem bestimmten Termin besonders beworben werden, kann sie in Absprache mit der Fotostory-Redaktion und mit deren Zustimmung auf der Startseite von Fotostory.at platziert werden.

10. Ansprüche gegen Fotostory.at (z.B. auf Zahlung eines Vermittlungshonorars) können nur in jenem Ausmaß gestellt werden, als Fotostory.at seinerseits nachweislich Veröffentlichungshonorare  in Zusammenhang mit der jeweils betroffenen Reportage erhalten hat.

11. Fotostory.at übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Reportagen oder dafür, dass durch die Fotos keine Rechte Dritter verletzt werden.

12. Das Rechtsverhältnis zwischen Fotostory-Teilnehmern, Kunden und Fotostory.at unterliegt mangels ausdrücklicher abweichender Vereinbarung österreichischem materiellem Recht. Für sämtliche Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit dem Rechtsverhältnis zwischen den vorgenannten Parteien ist das für Wien – Innere Stadt jeweils sachlich zuständige Gericht ausschließlich zuständig.


* "Teilnehmer" sind Journalisten und Fotografen, deren Arbeiten auf der Fotostory-Website präsentiert werden und die damit die AGB akzeptieren, sowie weitere Personen, die bei Fotostory registriert sind und ebenfalls die AGB akzeptieren.